Siedlung Burgunder, Bümpliz Süd
Ein GEPABU-Objekt
Breitenrainplatz 40, Bern
Ein GEPABU-Objekt
Mühle Hunziken, Rubigen
Ein GEPABU-Objekt
Gerechtigkeitsgasse 56, Bern
Ein GEPABU-Objekt
WOK Lorraine, Bern
Ein GEPABU-Objekt
WOK Lorraine, Bern
Ein GEPABU-Objekt
Freiburgstrasse 70, Bern
Ein GEPABU-Objekt

Aktuell

22.01.2019

Überdurchschnittliche provisorische Performance 2018

Nach einem sehr erfreulichen Jahr 2017 enttäuschten die Kapitalmärkte im Finanzjahr 2018 in fast allen Anlageklassen. Auch die GEPABU blieb von diesem Trend nicht verschont, musste jedoch mit einer provisorischen Jahresperformance von – 2.06% einen deutlich kleineren Verlust zur Kenntnis nehmen als die im UBS PK-Barometer zusammengefassten Pensionskassen mit durchschnittlich – 3.45%.


Seit dem Jahr 2013 erwirtschafteten die in diesem Performancevergleich notierten Pensionskassen nach Gebühren durchschnittlich 3.72%/Jahr. Die GEPABU konnte in dieser Zeit gar eine durchschnittliche Zuwachsrate von 3.89%/Jahr verzeichnen. Eine weitere Bestätigung, dass mit einer nachhaltigen, ökologischen, sozialen und ethischen Anlagestrategie im Vergleich zu herkömmlichen Portfolios, gleichwertige, wenn nicht gar bessere Resultate erzielt werden können.

zurück zur Übersicht